DER OPERNFREUND - 51.Jahrgang
Startseite
Unser Team
Impressum/Copyright
---
Kontrapunkt
Die OF-Schnuppe :-(
Der OF-Stern * :-)
Opernpremieren 18/19
NRW Vorschau aktuell
KINO Seite
Neue Silberscheiben
Buchkritik aktuell
Oper DVDs Vergleich
-----
Aachen
Aachen Sonstige
Aarhus
Abu Dhabi
Bad Aibling
Altenburg Thüringen
Altenburg Österreich
Amsterdam DNO
Amsterdam Th. Carré
Amst. Concertgebouw
Andechs
Annaberg Buchholz
Ansbach
Antwerpen
Antwerpen Vlaamse Op
Arnheim
Aschaffenburg
Athen
Athen Onassis Cultur
Augsburg
Avignon
Bad Ischl
Bad Reichenhall
Bad Staffelstein
Baden bei Wien
Baden-Baden
Badenweiler
Baku
Bamberg
Bamberg Konzerte
Basel
Basel Konzerte
Basel Musicaltheater
Basel - Casino
Basel Sonstige
Bayreuth div.
Pionteks Bayreuth
Bayreuth Festspiele
Belogradchik
Bergamo
Berlin Deutsche Oper
Berlin DO WA
Berlin Staatsoper
Berlin Staatsoper WA
Berlin Kom. Oper
Berlin Kom. Oper WA
Berlin Neuköllner Op
Berlin Konzerte
Berlin Ballett
Berlin Sonstige
Bern
Bielefeld
Bochum Ruhrtriennale
Bochum Konzerte
Bochum Sonstiges
Bologna
Bonn
Ära Weise 2003-2013
Bordeaux
Bozen
Brasilien
Bratislava
Braunschweig
Braunschweig Konzert
Bregenz Festspiele
Bremen
Bremen Musikfest
Bremerhaven
Breslau
Britz Sommeroper
Brünn Janacek Theate
Brünn Mahen -Theater
Brüssel
Budapest
Budap. Erkel Theater
Budapest Sonstiges
Buenos Aires
Burgsteinfurt
Cagliari
Casciana
Chemnitz
Chicago
Coburg
Coburg Joh. Strauss
Coesfeld
Colmar
La Coruna
Cottbus
Crevoladossola
Darmstadt
Dehnberg
Den Haag
Dessau
Dessau Weill Fest
Detmold
Dijon
Döbeln
Dortmund
Dortmund alt
Dortmund Ballett
Dortm. Konzerthaus
Dortmund Sonstiges
Dresden Semperoper
Dresden Operette
Dresden Ballett
Dresden Konzert
Duisburg
Duisburg Sonstiges
MusicalhausMarientor
Düsseldorf Oper
Rheinoper Ballett
Düsseldorf Tonhalle
Düsseldorf Sonstiges
Schumann Hochschule
Ehrenbreitstein
Eisenach
Ekaterinburg
Enschede
Erfurt
Erl Festspiele 2015
Erl Festspiele 2014
Erlangen
Essen Aalto Oper
Essen Aalto Ballett
Essen Aalto WA
Essen Phil NEU
Essen Philharmonie
Essen Folkwang
Essen Sonstiges
Eutin
Fano
Fermo
Flensburg
Florenz
Frankfurt
Frankfurt WA
Bockenheimer Depot
Frankfurt Alte Oper
Frankfurt Oder
Freiberg
Freiburg
Füssen
Fürth
Fulda
Sankt Gallen
Gelsenkirchen MiR
Genova
MiR Ballett
Genf
Gent
Gera
Gießen
Glyndebourne
Görlitz
Göteborg
Gotha Ekhof-Festsp.
Graz
Graz Styriarte
Graz Konzerte NEU
Graz Konzerte alt
Graz Sonstiges
Gstaad
Gütersloh
Hagen
Halberstadt
Halle
Halle Händelfestsp.
Hamburg StOp
Hamburg StOp Wa
Hamburg Konzert
Hamburg Sonstige
Hamm
Hanau Congress Park
Hannover
Hannover Sonstiges
Heidelberg
Heidenheim Festsp.
Heilbronn
Heldritt
Helsinki
Hildesheim TfN
Hof
Hohenems
Gut Immling
Ingolstadt
Innsbruck Landesth.
Innsbruck Festwochen
Jekaterinburg
Jennersdorf
Kaiserslautern
Karlsruhe
Karlsruhe Händel
Kassel
Kiel
Kiew
Bad Kissingen
Klagenfurt
Klosterneuburg
Koblenz
Oper Köln
Wa Oper Köln
Köln Konzerte
Köln Musical Dome
Köln Sonstiges
Konstanz Kammeroper
Kopenhagen
Krummau a.d. Moldau
Krefeld
Kriebstein
Landshut
Langenlois
Bad Lauchstädt
Leipzig Oper
Leipzig Mus. Komödie
Leipzig Ballett
Lemberg (Ukraine)
Leoben
Leverkusen
Lille
Linz/Donau
Linz Sonstiges
Ljubljana/Laibach
Loeben
London ENO
London ROH
London Holland Park
Lucca
Ludwigshafen
Luisenburg
Lübeck
Lübecker Sommer
Lüneburg
Lüttich/Liège
Luxemburg
Luzern
Lyon
Maastricht
Macerata
Madrid
Magdeburg
Mahon (Menorca)
Mailand
Mainz
Malta
Mannheim
Mannheim WA
Mannheim Konzert
Mannheim Opernstudio
Maribor/Marburg
Marseille
Martina Franca
Massa Marittima
Meiningen
Melbourne
Meran
Minden
Minsk
Miskolc
Modena
Mönchengladbach
Mörbisch
Monte Carlo
Montpellier
Montréal
Moskau Bolschoi N St
Moskau Sonstige
München NT
München NT Wa
München Cuvilliés
MünchenPrinzregenten
München Gärtnerplatz
München Ballett
München Sonstige
Münster
Münster Konzerte
Münster Sonstiges
Muscat (Oman)
Nancy
Nantes
Neapel
Neuburger Kammeroper
Neuburg/Donau
Neustrelitz
Neuss RLT
New York MET
Nizhny Novgorod
Nordhausen
Novara
Nürnberg
Nürnberg Gluck Fest
Nürnberg Konzerte
Oberammergau
Oberhausen
Odense Dänemark
Oldenburg
Ölbronn
OperKlosterNeuburg
Oslo
Osnabrück
Ostrau
Palermo
Paris Bastille
Paris Comique
Paris Garnier
P. Champs-Elysées
Théâtre du Châtelet
Paris Ballett
Paris Philharmonie
Paris Versailles
Paris Sonstiges
Parma
Passau
Pesaro
Pfäffikon
Piacenza
Pisa
Pforzheim
Plauen
Posen
Potsdam
Prag StOp
Prag Nationaltheater
Prag Ständetheater
Radebeul
Raiding
Recklinghausen
Regensburg
Reggio Emila
Remscheid
Rendsburg
Rheinsberg
Riga
Rosenheim
Rouen
Rudolstadt
Ruhrtriennale
Saarbrücken
Saint Etienne
Salzburg Festspiele
Salzburg LT
Salzburg Osterfestsp
Salzburg Sonstiges
San Francisco
San Marino
Sankt Petersburg
Sarzana
Sassari
Savonlinna
Oper Schenkenberg
Schloss Greinberg
Schwarzenberg
Schweinfurt
Schwerin
Schwetzingen
Sevilla
Singapur
Sofia
Solingen
Spielberg
Spoleto
Staatz
Stockholm
Stralsund
Straßburg
Stuttgart
Stuttgart Ballett
Sydney
Szeged (Ungarn)
Tampere (Finnland)
Tecklenburg
Tel Aviv
Teneriffa
Toggenburg
Tokyo
Toulon
Toulouse
Tours
Trapani
Trier
Triest
Turin
Ulm
Valencia
Valle d´Itria
Venedig Malibran
Venedig La Fenice
Verona Arena
Weimar
Wels
Wernigeröder Festsp.
Wexford
Wien Staatsoper
Wien TadW
Wien Volksoper
Wien Konzerte
Wien Ballett
Wien Sonstiges
Wiesbaden
Wiesbaden Wa
Bad Wildbad
Winterthur
Wolfenbüttel
Wolfsburg
Wunsiedel
Wuppertal
Würzburg
Zürich
Zürich WA
Zürich Ballett
Zürich Theater 11
Zürich Konzert
Zürich Sonstiges
Zwickau
---
INTERVIEWS A - F
INTERVIEWS G - K
INTERVIEWS L - P
INTERVIEWS Q - Y
---
Bilsing in Gefahr
YOUTUBE Schatzkiste
Jubiläen
HUMOR & Musikerwitze
Musical
Essay
Nationalhymnen
Leser reisen
Doku im TV
Oper im Fernsehen
Oper im Kino
Lenny Bernstein 100.
Unsitten i.d. Oper
Herausgeber Seite
Buckritiken alt
Wiesbaden Archiv
Christoph Zimmermann
---
---

Ad multos annos !

Maria Chiara feiert ihren 80. Geburtstag

Der Tod ihres Gesangslehrers und späteren Ehemanns Antoni Cassinelli war für Maria Chiara das auslösende traurige Moment, sich Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts von den Bühnen der Welt zu verabschieden, auf denen sie umjubelt worden war und unzählige Triumphe erlebt hatte. Heute am 24.01.2019 feiert sie in Oderzo bei Venedig, wo sie auch das Licht der Welt erblickt hat, ihren 80. Geburtstag. Ihre schmale Diskografie ist wohl mit Schuld daran, dass Maria Chiara beinahe in Vergessenheit geraten ist.
Dabei war sie in ihrer Glanzzeit künstlerisch und auch menschlich eine Ausnahmeerscheinung im hektischen Opernbetrieb. Nach ihrem Gesangsstudium in Venedig debütierte sie in ihrer Heimatstadt als Desdemona in Verdis „Othello“. Schon 1969 sang sie die Liu in Puccinis Turandot in der Arena von Verona, wo sie auch in den kommenden Jahren u.a. als Micaela („Carmen“) und vor allem als Aida zu bewundern war. Die 70er Jahre führten sie an alle großen Bühnen der Welt, darunter an die Met, wo sie 1977 die Traviata in Verdis gleichnamiger Oper verkörperte. Ich hatte das Glück, Maria Chiara in dieser Zeit als Aida und als Amelia in Verdis „Maskenball“ an der Kölner Oper erleben zu dürfen, an der Seite von Giacomo Aragall und Leo Nucci. Ihre Fans, ihre Kolleginnen und Kollegen nannten sie Maria C‘ (Maria ohne Krallen) und wollten sie damit von ihrer weltberühmten Namensvetterin Maria Callas abheben.
Tatsächlich kannte Maria Chiara keine Allüren, sie war eine unprätentiöse Kollegin und wirkte auch auf der Bühne eher bescheiden und völlig natürlich. Dazu kam eine herrlich lyrische, glockenklare und vor allen Dingen in den hohen Lagen engelgleiche Sopranstimme, die mit vollendetem Legato pures Gesangsglück verströmte. Ihre Interpretation vor allem der großen Frauengestalten in Verdis Opern mag beim ersten Hinhören nicht spektakulär gewesen sein, war aber gerade durch die Natürlichkeit des Singens immer beseelt und ausdruckstark.
Auf youtube kann man ihr Ave Maria aus dem letzten Akt von Verdis „Othello“ hören: verinnerlichte Spärenklänge, Legatokunst in Perfektion. Ein besonderes Juwel ist auch bei youtube der Mitschnitt eines Konzerts von 1970 mit dem blutjungen Placido Domingo – man erkennt ihn kaum wieder! - , in dem beide in dem Schlussduett aus Umberto Giordanos Oper „Andrea Chenier“ brillieren. Maria Chiara und auch Placido Domingo (!) glänzen hier mit strahlenden Spitzentönen und einer mitreißenden dramatischen Verve.
An der Seite von Placido Domingo feierte Maria Chiara Triumphe in Wien, München und Berlin, ihre Aida mit Luciano Pavarotti, Juan Pons und Nikolaj Gjaurow an der Mailänder Scala unter der Leitung von Lorin Maazel aus dem Jahr 1986 setzte für lange Zeit Maßstäbe. Ein Mitschnitt dieser Aufführung liegt auch auf DVD vor. Bei Decca gibt es die Einspielung: „Maria Chiara. Wiener Volksopernorchester, Nello Santi – Presenting Maria Chiara in Soprano Arias From Italian Opera – Decca – SXL 6548“.
Möge der heutige Ehrentag die Erinnerung an eine der großen Sängerpersönlichkeiten der 70er und 80er Jahre des letzten Jahrhunderts neu aufleben lassen!

 

Norbert Pabelick 24.01.2019

 

DER OPERNFREUND  | opera@e.mail.de