DER OPERNFREUND - 51.Jahrgang
Startseite
Unser Team
Impressum/Copyright
Alle Premieren 19/20
---
Kontrapunkt
Die OF-Schnuppe :-(
Der OF-Stern * :-)
Neu im Kino
Neue Silberscheiben
Neue Bücher
Oper DVDs Vergleich
Musical
-----
Aachen
Aachen Sonstige
Aarhus
Abu Dhabi
Bad Aibling
Altenburg Thüringen
Altenburg Österreich
Amsterdam DNO
Amsterdam Th. Carré
Amst. Concertgebouw
Andechs
Annaberg Buchholz
Ansbach
Antwerpen
Antwerpen Vlaamse Op
Arnheim
Aschaffenburg
Athen
Athen Onassis Cultur
Augsburg
Avignon
Bad Hersfeld
Bad Ischl
Bad Reichenhall
Bad Staffelstein
Baden bei Wien
Baden-Baden
Badenweiler
Baku
Bamberg
Bamberg Konzerte
Basel Musiktheater
Basel Sprechtheater
Basel Ballett
Basel Musicaltheater
Basel Konzerte
Bayreuth Festspiele
Bayreuth Markgräfl.
Bayreuth div.
Pionteks Bayreuth
Belogradchik
Bergamo
Berlin Deutsche Oper
Berlin DO WA
Berlin Staatsoper
Berlin Staatsoper WA
Berlin Kom. Oper
Berlin Kom. Oper WA
Berlin Neuköllner Op
Berlin Konzerte
Berlin Ballett
Berlin Sonstige
Bern
Bielefeld
Bochum Ruhrtriennale
Bochum Konzerte
Bochum Sonstiges
Bologna
Bonn
Ära Weise 2003-2013
Bordeaux
Bozen
Brasilien
Bratislava
Braunschweig
Braunschweig Konzert
Bregenz Festspiele
Bremen
Bremen Musikfest
Bremerhaven
Breslau
Britz Sommeroper
Brühl
Brünn Janacek Theate
Brünn Mahen -Theater
Brüssel
Budapest
Budap. Erkel Theater
Budapest Sonstiges
Buenos Aires
Burgsteinfurt
Cagliari
Casciana
Chemnitz
Chicago
Coburg
Coburg Joh. Strauss
Coesfeld
Colmar
La Coruna
Cottbus
Crevoladossola
Daegu Südkorea
Darmstadt
Dehnberg
Den Haag
Dessau
Dessau Weill Fest
Detmold
Dijon
Döbeln
Dortmund
Dortmund alt
Dortmund Ballett
Dortm. Konzerthaus
Dortmund Sonstiges
Dresden Semperoper
Dresden Operette
Dresden Ballett
Dresden Konzert
Duisburg
Duisburg Sonstiges
MusicalhausMarientor
Düsseldorf Oper
Rheinoper Ballett
Düsseldorf Tonhalle
Düsseldorf Sonstiges
Schumann Hochschule
Ehrenbreitstein
Eisenach
Ekaterinburg
Enschede
Erfurt
Erl
Erlangen
Essen Aalto Oper
Essen Aalto Ballett
Essen Aalto WA
Essen Phil NEU
Essen Philharmonie
Essen Folkwang
Essen Sonstiges
Eutin
Fano
Fermo
Flensburg
Florenz
Frankfurt
Frankfurt WA
Bockenheimer Depot
Frankfurt Alte Oper
Frankfurt Oder
Freiberg
Freiburg
Füssen
Fürth
Fulda
Sankt Gallen
Gelsenkirchen MiR
Genova
MiR Ballett
Genf
Gent
Gera
Gießen
Glyndebourne
Görlitz
Göteborg
Gotha Ekhof-Festsp.
Graz
Graz Styriarte
Graz Konzerte NEU
Graz Sonstiges
Gstaad
Gütersloh
Hagen
Halberstadt
Halle
Halle Händelfestsp.
Hamburg StOp
Hamburg StOp Wa
Hamburg Konzert
Hamburg Sonstige
Hamm
Hanau Congress Park
Hannover
Hannover Sonstiges
Heidelberg
Heidenheim Festsp.
Heilbronn
Heldritt
Helsinki
Hildesheim TfN
Hof
Hohenems
Gut Immling
Ingolstadt
Innsbruck Landesth.
Innsbruck Festwochen
Jekaterinburg
Jennersdorf
Kaiserslautern
Karlsruhe
Karlsruhe Händel
Kassel
Kiel
Kiew
Bad Kissingen
Klagenfurt
Klosterneuburg
Koblenz
Oper Köln
Wa Oper Köln
Köln Konzerte
Köln Musical Dome
Köln Sonstiges
Konstanz Kammeroper
Kopenhagen
Krummau a.d. Moldau
Krefeld
Kriebstein
Landshut
Langenlois
Bad Lauchstädt
Leipzig Oper
Leipzig Mus. Komödie
Leipzig Ballett
Lemberg (Ukraine)
Leoben
Leverkusen
Lille
Linz/Donau
Linz Sonstiges
Ljubljana/Laibach
Loeben
London ENO
London ROH
London Holland Park
Lucca
Ludwigshafen
Luisenburg
Lübeck
Lübecker Sommer
Lüneburg
Lüttich/Liège
Luxemburg
Luzern
Lyon
Maastricht
Macerata
Madrid
Magdeburg
Mahon (Menorca)
Mailand
Mainz
Malta
Mannheim
Mannheim WA
Mannheim Konzert
Mannheim Opernstudio
Maribor/Marburg
Marseille
Martina Franca
Massa Marittima
Meiningen
Melbourne
Meran
Minden
Minsk
Miskolc
Modena
Mönchengladbach
Mörbisch
Monte Carlo
Montpellier
Montréal
Moskau Bolschoi N St
Moskau Sonstige
München NT
München NT Wa
München Cuvilliés
MünchenPrinzregenten
München Gärtnerplatz
München Ballett
München Sonstige
Münster
Münster Konzerte
Münster Sonstiges
Muscat (Oman)
Nancy
Nantes
Neapel
Neuburger Kammeroper
Neuburg/Donau
Neustrelitz
Neuss RLT
New York MET
Nizhny Novgorod
Nordhausen
Novara
Nürnberg
Nürnberg Gluck Fest
Nürnberg Konzerte
Oberammergau
Oberhausen
Odense Dänemark
Oldenburg
Ölbronn
Oesede (Kloster)
OperKlosterNeuburg
Oslo
Osnabrück
Ostrau
Palermo
Paris Bastille
Paris Comique
Paris Garnier
P. Champs-Elysées
Théâtre du Châtelet
Paris Ballett
Paris Philharmonie
Paris Versailles
Paris Sonstiges
Parma
Passau
Pesaro
Pfäffikon
Piacenza
Pisa
Pforzheim
Plauen
Posen
Potsdam
Prag StOp
Prag Nationaltheater
Prag Ständetheater
Radebeul
Raiding
Recklinghausen
Regensburg
Reggio Emila
Remscheid
Rendsburg
Rheinsberg
Riga
Rosenheim
Rouen
Rudolstadt
Ruhrtriennale
Saarbrücken
Saint Etienne
Salzburg Festspiele
Salzburg LT
Salzburg Osterfestsp
Salzburg Sonstiges
San Francisco
San Marino
Sankt Petersburg
Sarzana
Sassari
Savonlinna
Oper Schenkenberg
Schloss Greinberg
Schwarzenberg
Schweinfurt
Schwerin
Schwetzingen
Sevilla
Singapur
Sofia
Solingen
Spielberg
Spoleto
Staatz
Stockholm
Stralsund
Straßburg
Stuttgart
Stuttgart Ballett
Sydney
Szeged (Ungarn)
Tampere (Finnland)
Tecklenburg
Tel Aviv
Teneriffa
Toggenburg
Tokyo
Toulon
Toulouse
Tours
Trapani
Trier
Triest
Turin
Ulm
Utting
Valencia
Valle d´Itria
Venedig Malibran
Venedig La Fenice
Verona Arena
Weimar
Wels
Wernigeröder Festsp.
Wexford
Wien Staatsoper
Wien TadW
Wien Volksoper
Wien Konzerte
Wien Ballett
Wien Sonstiges
Wiesbaden
Wiesbaden Wa
Wiesbaden Konzert
Bad Wildbad
Winterthur
Wolfenbüttel
Wolfsburg
Wunsiedel
Wuppertal
Würzburg
Zürich
Zürich WA
Zürich Ballett
Zürich Theater 11
Zürich Konzert
Zürich Sonstiges
Zwickau
---
INTERVIEWS A - F
INTERVIEWS G - K
INTERVIEWS L - P
INTERVIEWS Q - Y
---
Bilsing in Gefahr
Herausgeber Seite
YOUTUBE Schatzkiste
NRW Vorschau
Jubiläen
HUMOR & Musikerwitze
Essay
Nationalhymnen
Leser reisen
Doku im TV
Oper im Fernsehen
Oper im Kino
Lenny Bernstein 100.
Unsitten i.d. Oper
Buckritiken alt
Wiesbaden Archiv
Christoph Zimmermann
---
---

 

 

Vorschau auf die NRW-Spielpläne September & Oktober 2019

Auch wenn die Temperaturen gerade nochmal zur Höchstform auflaufen, neigt sich die Sommerpause der NRW-Theater (endlich) dem Ende entgegen. In den nächsten Wochen stehen an fast jedem Haus gleich mehrere Premieren auf dem Spielplan, die ich hier nun gar nicht alle aufführen will. Verwiesen sei an dieser Stelle aber kurz auf unserer deutschlandweite Premierenübersicht, die Sie über das Menü oben links einfach erreichen können. Hier sind selbstverständlich auch alle Theater aus Nordrhein-Westfalen vertreten. In den beiden kommenden Monaten können diese mit insgesamt rund 30 Premieren aufwarten. Den Beginn macht in diesem Jahr am 01.09.19 das Theater Bielefeld mit dem sehr unterhaltsamen Musical Otello darf nicht platzen von Brad Carroll und Peter Sham. Hierbei droht die Verdi-Oper Otello auszufallen, da der exzentrische Startenor zu viele Beruhigungstabletten eingenommen hat. Eine echte Verdi-Oper steht sowohl in Münster wie auch in Detmold zum Spielzeitauftakt auf dem Programm. In Münster inszeniert Marc Adam am 14.09.19 Un Ballo in Maschera, bereits einen Tag zuvor feiert in Detmold Aida seine Premiere. Die Inszenierung von Joan Anton Rechi wird im Verlauf der Spielzeit dann auch quer durchs Land zu sehen sein.

Auch in Dortmund beginnt man italienisch in Form von Madama Butterfly (Premiere: 15.09.19) in der Inszenierung von Tomo Sugao, der hier in der vergangenen Spielzeit bereits mit großem Erfolg Turandot auf die Bühne brachte. Am 12.10.19 folgt an diesem Haus das Musical Jekyll & Hyde aus der Feder von Frank Wildhorn, für das wieder einige namhafte Musicaldarsteller verpflichtet werden konnten. Die Inszenierung übernimmt mit Gil Mehmert zudem ein Spezialist auf diesem Gebiet. Ein eher selten gespieltes Werk ist sicherlich Oedipus Rex von Igor Strawinsky, mit dem die Wuppertaler Bühnen die Opernspielzeit am 15.09.19 einleiten werden. Hierbei kehrt das Team um Regisseur Timofey Kulyabin in die Schwebebahn-Stadt zurück, welches hier bereits bei Rigoletto in der Spielzeit 2016/2017 für großen Jubel sorgte. Auch das Musiktheater im Revier zeigt ab dem 28.09.19 eine kleine Rarität, denn die Oper Frankenstein von Jan Dvorak zählt nun nicht unbedingt zum gängigen Repertoire. Am 05.10.19 folgt mit Frau Luna dagegen eine allseits beliebte Operette in Gelsenkirchen. Einen ähnlichen Ansatz wagt das Theater Hagen. Auf die Oper Cardillac von Paul Hindemith (Premiere: 21.09.19) folgt Der Graf von Luxemburg von Franz Lehár (Premiere: 26.10.19). Zuvor steht in Hagen zur Spielzeiteröffnung aber auch noch die Wiederaufnahme des Musicals Spring Awakening auf dem Programm. Ganz allgemein bieten die Spielpläne der kommenden beiden Monate eine sehr abwechslungsreiche Mischung aus großen Klassikern und selten gespielten Werken in den drei Bereichen Oper, Operette und Musical.

Einen interessanten Ansatz wagt man in Krefeld, wo das Schauspiel-Ensemble jedes Jahr auch eine musikalische Produktion stemmt. In diesem Jahr zeigt man zum Spielzeitauftakt am 20.09.19 Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht mit der Musik von Kurt Weil. Interessant ist dies insofern, da man mit Helen Malkowsky eine Regisseurin verpflichtet hat, die ansonsten im Bereich der Oper zu Hause ist. Ans Herz legen möchte ich allen Freunden von etwas moderneren Werken unbedingt noch die Oper Der goldene Drache von Peter Eötvös. Nach eindrucksvollen Aufführungen in Krefeld findet am 28.09.19 die Übernahmepremiere in Mönchengladbach statt. Stichwort Übernahmepremiere, ebenfalls aus eigener Erfahrung empfehlenswert ist die Inszenierung Pique Dame von Lydia Steier, die am 28.09.19 erstmals in Duisburg zu sehen sein wird. Auch das Aalto-Theater in Essen hat die Oper von Peter I. Tschaikowsky für seine erste Premiere am 12.10.19 ausgewählt, die Regie führt hier Philipp Himmelmann. Aber nochmal kurz zurück nach Duisburg, unter dem Motto „umsonst und draußen“ findet am 06.09.19 auf dem Vorplatz des Theaters das 4. Haniel Open Air statt, ein sehenswertes Konzert, bei dem man allerdings rechtzeitig vor Ort sein sollte. Ganz im Norden des Landes ist vom 12. – 22.09.19 der komplette Ring in Minden zu erleben, ein großes Ereignis für das dortige Theater. Auch in Köln erklingt mit Tristan und Isolde ein großes Wagner-Werk, die Premiere findet am 21.09.19 statt. Das Dirigat übernimmt hierbei der GMD Francois-Xavier Roth, die Inszenierung liegt in den Händen des erfahrenen Wagner-Regisseurs Patrick Kinmonth. Nur wenige Kilometer weiter rheinaufwärts dürfte in Bonn am 06.10.19 Der Rosenkavalier in der Inszenierung von Josef Ernst Köpplinger von besonderem Interesse sein, zuvor feiern hier noch die West Side Story (15.09.19) und Infinito Nero (26.09.19) ihre jeweilige Premiere an diesem Haus.

 

Dies alles ist wie gesagt lediglich eine Auswahl des gesamten Programmes, bei dem zudem einige sehenswerte Wiederaufnahmen von Interesse sein werden. In diesem Sinne wünsche ich an dieser Stelle allen Lesern eine hoffentlich ebenso unterhaltsame wie spannende Spielzeit 2019/2020. Bei Anmerkungen, Wünschen oder auch Kritik wenden Sie sich wie immer gerne an markus.lamers@t-online.de, damit diese in der nächsten Ausgabe umgesetzt werden können.

(Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.)
Markus Lamers, 30.08.2019

 

 

 

Vorschau auf die NRW-Spielpläne Juli & August 2019

Nachdem die Temperaturen in den letzten Wochen teilweise rekordartige Höchstwerte lieferten, beginnt nun in vielen Theatern die wohlverdiente Sommerpause. Somit fällt diese Vorschau auch etwas kürzer aus als üblich, pünktlich zum Start der neuen Spielzeit bahnen sich aber schon die ersten großen Highlights an, dazu dann in der kommenden Ausgabe mehr. Da mir persönlich in NRW leider kein einziges Theater bekannt ist, welches sich an eine große Opernproduktion unter freiem Himmel wagt, zu Beginn hier ein kleiner Blick über die Landesgrenze. Am gestrigen Tage feierte das Theater Koblenz die Premiere von Il Trovatore auf der Festung Ehrenbreitstein. Noch bis zum 14. Juli kann man in einer sehr bezaubernden Atmosphäre den Klängen von Giuseppe Verdi lauschen. Wem dies nun zu knapp wird, der kann sich ab dem 17. August auf dem Burgplatz Open Air 2019 in Braunschweig ebenfalls der Musik des italienischen Komponisten hingeben. Aufgeführt wird hier in diesem Jahr Nabucco, in der Inszenierung von Klaus Christian Schreiber. Aufführungen finden bis zum 04. September täglich (außer montags) statt, der Kartenverkauf hierfür läuft derzeit bereits recht erfolgreich.

Besser sieht es für Nordrhein-Westfalen dagegen im Bereich des Musicals aus. Hier hat man es im kleinen Örtchen Tecklenburg direkt an der Landesgrenze zu Niedersachsen in den letzten Jahren immer wieder geschafft, hochklassige Musicalproduktionen auf die wunderschöne Freilichtbühne in der Burgruine zu bringen. Der ca. 2.000 Personen fassende Zuschauerraum ist hierbei größtenteils überdacht und dank der neuen Soundanlage wurde auch die Tonqualität nochmals erheblich verbessert. So hat man sich einen der Spitzenplätze unter den deutschen Musicalbühnen redlich verdient. In diesem Jahr hat bereits die Premiere von Don Camillo & Peppone stattgefunden, wir berichteten hierüber. Am 26. Juli 2019 wagt man nun einen tiefen Blick in die Seele Russlands. Mit Doktor Schiwago steht ein Klassiker der Weltliteratur auf dem Spielplan, die Inszenierung übernimmt Ulrich Wiggers, der zuletzt im Magdeburg große Erfolge mit der Neuinszenierung von Chicago feiern konnte. 

 

Wer den Theaterbesuch auch im Sommer lieber in geschlossenen Räumen genießen will, der wird vielleicht bei den diesjährigen Kölner Sommerfestspielen fündig, welche in der Zeit vom 16. Juli bis zum 18. August in der Kölner Philharmonie stattfinden werden. Für die inzwischen 32. Auflage hat man ein ganz besonders interessantes Programm zusammengestellt. Das Complexions Contemporary Ballet zählt zu den derzeit angesagtesten Tanzcompagnien der USA und ist nun zum ersten Mal zu Gast in Deutschland. Mit Star Dust – From Bach to David Bowie schuf man eine Hommage an David Bowie bei der den Zuschauer eine Mischung aus Musik, Tanz, Kostüme, extravagantes Make-Up und ein kunstvolles Lichtdesign erwartet. Dazu präsentiert die Company Titel von Johann Sebastian und Carl Phillip Emanuel Bach. Aufführungen finden vom 16. – 21.07.19 statt. Anschließend folgen mit Titanic (23. – 28.07.19) und Hair (30. – 04.08.19) zwei Musicals, die in dieser Form erstmals in Köln zu sehen sein werden. Für Titanic schuf Maury Yeston eine epochale Musik mit großen Chorpassagen und einer fast opernartigen Orchestrierung, für mich persönlich zählt Titanic zu einem der besten Musicals aller Zeiten. Auch Hair ist sicherlich als Klassiker im Bereich der Musicals zu betrachten. 50 Jahre nach der Uraufführung entstand in London eine große Jubiläumsproduktion, die nun exklusiv im deutschen Raum in Köln zu sehen sein wird. Beide Musicals werden im Übrigen im englischen Original aufgeführt. Eine Reise in die Seele Irlands erwartet den Zuschauer vom 06. – 11.08.19 bei Irish Celtic, einer stimmungsvollen Tanzshow bei der sich die Kölner Philharmonie in einen Irish Pub verwandeln wird. Abgeschlossen wird das Sommerfestival vom 16. – 18.08.19 mit The Sound of Classic Motown, welches nach großen Erfolgen vor einigen Monaten erneut für vier Gastspiele die Hits der Jackson 5, The Supremes oder Stevie Wonder in die Domstadt bringen wird.

Damit wünsche ich an dieser Stelle allen Lesern eine schöne Sommerzeit, bei Anmerkungen, Wünschen oder auch Kritik wenden Sie sich gerne an markus.lamers@t-online.de, damit diese in der nächsten Ausgabe umgesetzt werden können.

(Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.)
Markus Lamers, 06.07.2019

 

DER OPERNFREUND  | opera@e.mail.de