Stadthalle Wuppertal

© Frank Becker

Wuppertal, Konzert: „Wagner, Elgar, Mendelssohn-Bartold“, Instrumental-Verein Wuppertal

Richard Wagner (1813-1883) und Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) in einem Konzert zu spielen ist merkwürdig. Richard Wagner hatte dem erfolgreichen Generalmusikdirektor in Leipzig seine einzige Sinfonie geschenkt, die dieser nicht aufgeführt hat. Er neidete ihm seinen Erfolg, während er in Paris kaum über die Runden kam und bei mal wieder erheblichem Geldmangel sogar Stiefel ohne Sohlen . . .

Wuppertal, Konzert: „Elgar, Vaughan Williams, Walton“, 2. Sinfoniekonzert

Erst die Beatles mit ihren Liedern haben die britische Musik weltbekannt gemacht. Tatsächlich hatte es die Musik auf der Insel nicht immer leicht. Die klassische englische Musik riß nach John Dowland (gest. 1626) und dem frühen Tod Henry Purcells - er starb mit 35 Jahren 1694 - erst einmal ab. Zwar schätzte man dort immer kontinentale Musiker. Händel, Haydn, Johann Christian Bach haben das . . .

Wuppertal, Konzert: „Eine kleine Nichtmusik“, Sinfonieorchester Wuppertal & Patrick Hahn

Kaffeegeschirr, Blumen und anderes mehr auf der Orchesterbühne? Nach konzentrierter Stille begannen mit schwebendem Pianissimo der sieben Instrumente die „Nouvelles Aventures“ von György Ligeti (1923-2006). Unvermutet und plötzlich erschreckte ein kurzer baritonaler Schrei (Andrew Hamilton). Dann flogen Richtung Schlagzeug die Rosen aus ihrer Vase, die zum Stopfen des Horns gebraucht . . .