Konzerte

Leipzig, Konzert: „Beethovens 9.“, Gewandhausorchester unter Andris Nelsons

Ein Merkmal, der diese Sinfonie von ihren Vorgängern unterscheidet, ist der vierte Satz, in dem ein Sängerquartett (Sopran, Alt, Tenor, Bariton) und ein vierstimmiger Chor Beethovens Bearbeitung einiger Strophen aus Friedrich Schillers Gedicht „An die Freude“ vortragen. Das Instrumentarium umfasst Piccoloflöte, 2 Flöten, 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Fagotte, Kontrafagott, 4 Hörner, 2 . . .

Lübeck, Konzert: „Mozart, Bruckner“, Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck unter Stefan Vladar

Wenn man ein Symphoniekonzert mit so bekannten Werken wie Mozarts letztem Klavierkonzert und Bruckners „Romantischer“ bestreitet, dann ist eines geboten: Frische in der Interpretation in flottem Tempo. Am verregneten ersten Maisonntag brachten GMD Stefan Vladar und das Philharmonische Orchester der Hansestadt Lübeck in der gut besuchten Musik- und Kongreßhalle die beiden Publikumslieblinge . . .

Frankfurt, Konzert: „Boulanger, Barber, Rachmaninow“, London Symphony Orchestra unter Antonio Pappano

Ein Hauch von Spannung und Erwartung lag in der Luft, als das berühmte London Symphony Orchestra (LSO) unter der Leitung seines neuen Chefdirigenten, Sir Antonio Pappano, die Bühne betrat. Begleitet von der fabelhaften Geigerin Janine Jansen versprach dieser Abend ein wahrhaftiges Fest für die Sinne zu werden, und das Versprechen wurde mehr als erfüllt. Der Abend eröffnete mit Lili . . .

Dortmund, Konzert: „Die Walküre“, Rotterdamer Philharmoniker unter Yannick Nézet-Séguin

Wagners auch in den Augen des Komponisten wohl musikalisch reizvollsten Teil seiner monumentalen Tetralogie Der Ring des Nibelungen, nämlich seinen Geniestreich Die Walküre, durfte man nun im Dortmunder Konzerthaus  konzertant erleben, nachdem schon Kent Nagano in der Kölner Philharmonie mit einer ebenfalls konzertanten Walküre aufgetrumpft und in Sachen Ring-Interpretation neue . . .

Frankfurt, Konzert: „Aho, Dukas, Dvořák“, Bergen Philharmonic Orchestra unter Edward Gardner

Die Saison der Pro Arte Konzerte hat einen besonderen Stern am Musikhimmel erstrahlen lassen: Alexej Gerassimez, ein Perkussionist aus Essen, der mit seinem eindrucksvollen Spiel das Publikum in der Alten Oper Frankfurt im Sturm erorberte. Begleitet vom Bergen Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Edward Gardner, entführte Gerassimez die Zuhörer in die Welt des Schlagwerks mit Kalevi . . .

Frankfurt, Konzert: „Lindberg, Tüür, Strauss“, hr-Sinfonieorchester unter Nicholas Collon

Ein Konzert von stilistischer Vielfalt – Unter der Leitung des britischen Gastdirigenten Nicholas Collon trat das hr-Sinfonieorchester auf, begleitet vom renommierten Geiger Vadim Gluzman. Das Konzert begann mit Magnus Lindbergs "Chorale", einer Komposition, die den innovativen Ansatz des finnischen Komponisten in Bezug auf Orchestrierung und harmonische Sprache zeigt. Uraufgeführt im . . .

Berlin, Konzert: „Schubert, Brahms, Beethoven“, Berliner Philharmoniker unter Daniel Harding

Als Daniel Barenboim nach langer, krankheitsbedingter Zwangspause im Januar 2023 seinen ersten öffentlichen Auftritt bei einem Konzert der Berliner Philharmoniker absolvierte, war dies ein weithin beachtetes Ereignis. Der Maestro erschien blaß und ausgezehrt, kletterte mühsam auf einen bereitgestellten Hochstuhl, gab den ersten Einsatz, und alle Zerbrechlichkeit war wie weggeblasen. Mit . . .