Frankfurt, Konzert: „KiezPalast“ mit Ulrich Tukur

Frankfurt, Konzert: „KiezPalast“ mit Ulrich Tukur

Zu einer besonderen Premiere lud die Frankfurter Alte Oper die zahlreichen Zuhörer in den ausverkauften großen Saal. Intendant Markus Fein erdachte den KiezPalast, welcher klassische Musik einem größeren Publikum zugänglich machen soll. Eine bunt eingeleuchtete Alte Oper empfing die Besucher. Leichte Barmusik erklang bereits aus dem großen Saal, immer wieder unterbrochen durch heitere  . . .

Frankfurt, Konzert: „Academia di Santa Cecilia“ unter Antonio Pappano

Frankfurt, Konzert: „Academia di Santa Cecilia“ unter Antonio Pappano

1918 wurde die bis heute beliebteste Sinfonie von Sergej Prokofjev uraufgeführt. Dieser kurze sinfonische Edelstein erhielt den Beinamen „Symphonie Classique“. Joseph Haydn war bei diesem Werk die zentrale Inspiration, aber auch Mozart und Tschaikowsky flossen stilistisch mit ein. Heiter und vital im Tonfall stellt dieses Werk durchaus hohe Ansprüche an die spielerische Qualität eines  . . .

Frankfurt, Konzert: „HR-Sinfonieorchester“ – Russischer Abend mit Mussorgski, Prokofjew und Rachmaninow

Frankfurt, Konzert: „HR-Sinfonieorchester“ – Russischer Abend mit Mussorgski, Prokofjew und Rachmaninow

Modest Mussorgski, der eigenwillige Alkoholiker aus Karewo galt bei vielen seiner Kollegen als schwierig und unzumutbar. Kein Wunder also, dass seine spröden Werke in deren unvollkommener Urgestalt wenig Zuspruch widerfuhr. Nicht anders erging es seiner 1867 entstandenen Komposition „Eine Nacht auf dem kahlen Berge“. Das wilde Hexentreiben in der Johannisnacht gab es in der Urfassung ohne  . . .

Frankfurt, Konzert: „Opern- und Museumsorchester“, Spanischer Abend

Frankfurt, Konzert: „Opern- und Museumsorchester“, Spanischer Abend

Wenn ein Land besonders häufig musikalisch vertont wurde, dann ist es Spanien! Von jeher beschäftigte dieses so vielschichtige Land die Komponisten. Von daher war es eine besonders schöne Idee, dieses Spanien in den Mittelpunkt des aktuellen Konzertes der Frankfurter Museumsgesellschaft zu stellen. Als Kontrast gab es dazu die seltene Begegnung mit dem Violinkonzert des Armeniers Aram  . . .

Frankfurt, Konzert: „Academy of St. Martin in the Fields“, Joshua Bell

Frankfurt, Konzert: „Academy of St. Martin in the Fields“, Joshua Bell

Im Rahmen der Pro Arte Konzerte war die traditionsreiche Academy of St Martin in the Fields zu Gast. Nach dem Ableben seines Gründers und langjährigen Leiters, Sir Neville Marriner, leitet der Geigenvirtuose Joshua Bell das Ensemble. Und es war ein besonderes Konzerterlebnis, diesen fabelhaften Musikern zu lauschen. Mit sicht- und hörbarer Spielfreude beschenkten sie die Zuhörer im  . . .

Frankfurt, Konzert: „Umgestelltes Ersatz-Programm“ beim Museumsorchester

Frankfurt, Konzert: „Umgestelltes Ersatz-Programm“ beim Museumsorchester

Nicht selten kommt es anders als geplant. Sehr kurzfristig musste Gast-Dirigent Dennis Russell Davies krankheitsbedingt absagen, so dass bereits die Matinee am Sonntag komplett abgesagt werden musste. Bedauerlicherweise hatte dies auch Auswirkungen auf das vorgesehene Programm. Immerhin soll die ursprünglich vorgesehene dritte Sinfonie von Joachim Raff zu einem späteren Zeitpunkt gespielt  . . .

Frankfurt, Konzert: „HR-Sinfonieorchester“, Brahms, Weinberg, Strauss

Frankfurt, Konzert: „HR-Sinfonieorchester“, Brahms, Weinberg, Strauss

Chormusik und große Symphonik waren die Eckpfeiler des jüngsten Konzertes mit dem HR-Sinfonieorchester. Gastdirigent war der ehemalige Chef des Orchesters, Andrés Orozco-Estrada. Zu Beginn war sogleich der gastierende WDR Rundfunkchor zu erleben. Im Verein mit dem Orchester wurde von Johannes Brahms dessen Komposition „Nänie“ aus den Jahren 1880/81vorgetragen. Brahms griff dabei auf das  . . .

Frankfurt, Konzert: „Orchestre National de France“ unter Cristian Macelaru

Frankfurt, Konzert: „Orchestre National de France“ unter Cristian Macelaru

Was haben Maurice Ravel und Dirigent Carlos Kleiber gemeinsam? Sie bevorzugten die Konversation mit Kindern und hielten sich gerne mit ihnen in deren Kinderzimmern auf und spielten, anstelle sich mit Erwachsenen zu unterhalten. So ist es nicht verwunderlich, dass der Instrumentalzauberer Ravel sich außergewöhnlich tief in das Märchengenre einfühlen konnte. In den Jahren 1908 bis 1910 schrieb  . . .

Frankfurt, Konzert: „London Symphony Orchestra“ unter Simon Rattle

Frankfurt, Konzert: „London Symphony Orchestra“ unter Simon Rattle

Sibelius trifft auf Rachmaninow. Eine reizvolle Begegnung, insbesondere wenn es Gelegenheit gibt, diese anspruchsvolle Musik von einem herausragenden Orchester zu hören. Das traditionsreiche London Symphony Orchestra war nun in dieser Konstellation mit seinem scheidenden Chefdirigenten Sir Simon Rattle zu erleben. Mit Sibelius hat sich Rattle intensiv beschäftigt und seine Werke oft zyklisch  . . .

Frankfurt, Konzert: „HR-Sinfonieorchester“, Chausson, Saint-Saëns, Mussorgski

Frankfurt, Konzert: „HR-Sinfonieorchester“, Chausson, Saint-Saëns, Mussorgski

Was für ein schönes Programm! Russische und französische Orchesterfarben. Die Uraufführung des musikalischen Volksdramas „Chowanschtschina“ sollte Modest Mussorgski nicht mehr erleben. Er starb 1881 und 1886 erfolgte eine stark gekürzte Uraufführung des Torsos. Seine finale Oper blieb unvollendet. Zunächst komplettierte und instrumentierte Nikolai Rimski-Korsakow eine Fassung, die  . . .

Frankfurt, Konzert: „Chineke! Orchestra“, Coleridge-Taylor, Walker, Price, Dvorak

Frankfurt, Konzert: „Chineke! Orchestra“, Coleridge-Taylor, Walker, Price, Dvorak

Um ein wichtiges Signal für ethnische Vielfalt zu setzen, gründete 2015 die Kontrabassistin Chi¬chi Nwanoku das Orchester „Chineke! Hierzu zählen farbige Musiker aus über dreißig Ländern. Sie eint die Erfahrung und der Umgang mit Vorurteilen. Was bedeutet „Chineke“? In der nigerianischen Igbo¬ Sprache bedeutet es „Gott, der Schöpfer der Welt und des Guten“. Erstmals war nun  . . .

Frankfurt, Konzert: „London Philharmonic Orchestra“, Brahms, Dvorak, Mendelssohn-Bartholdy

Frankfurt, Konzert: „London Philharmonic Orchestra“, Brahms, Dvorak, Mendelssohn-Bartholdy

Zu einem Gipfeltreffen erlesener Musiker lud die Frankfurter PRO ARTE Konzertdirektion. Und das Publikum erschien in großer Zahl in Frankfurts Musentempel Alte Oper. Wie es manchmal so ist, da war Felix Mendelssohn Bartholdy Zeuge einer Vorstellung von Konradin Kreutzers Oper „Melusina“ und war von der Berliner Aufführung tief beeindruckt. Dies blieb nicht folgenlos und so komponierte  . . .

Frankfurt, Konzert: „Opern- und Museumsorchester“, Rachmaninow und Tschaikowski

Frankfurt, Konzert: „Opern- und Museumsorchester“, Rachmaninow und Tschaikowski

Einen spektakulären Konzertabend mit zwei musikalischen Schwergewichten der russischen Musikliteratur präsentierte die Frankfurter Museumsgesellschaft in ihrem aktuellen Konzert. Sergej Rachmaninow komponierte mit seinem dritten Klavierkonzert ein komplexes Werk mit schwierigsten Anforderungen an den Pianisten. Mit leichten Oktaven im wogenden Kantabile am Beginn ist davon noch nichts zu  . . .

Frankfurt, Konzert: „Münchner Philharmoniker“, Wagner, Rachmaninow und Brahms

Frankfurt, Konzert: „Münchner Philharmoniker“, Wagner, Rachmaninow und Brahms

Einen Abend voller Kontraste bescherte das jüngste Gastspiel der Münchner Philharmoniker, die anstelle von Valery Gergiev nun von Thomas Hengelbrock geleitet wurden. Den Auftakt machte die Ur-Fassung der Ouvertüre „Der Fliegende Holländer“ von Richard Wagner. Es war und ist eine ganz besondere Musik, die Wagner 1843 der staunenden Öffentlichkeit präsentierte. Ganz Sturm und Drang  . . .