Wiesbaden, Konzert: Russischer Abend

In seinem aktuellen Konzertprogramm waren mit dem Hessischen Staatsorchester Wiesbaden drei Meisterwerke der russischen Musik zu bewundern. Unter Leitung seines Gastdirigenten Michael Güttler begann das Konzert mit der Ouvertüre zu Michail Glinkas 1842 uraufgeführter fantastischer Oper „Ruslan und Ljudmila“. Es handelt sich dabei um Glinkas zweites Opernwerk, welches er nach „Ein Leben für den Zaren“ schrieb und was auf einer Vorlage von Alexander Puschkin basiert. Es blieb bei zwei  . . .

Wiesbaden, Konzert: Orchestra of Ukraine

Unter diesem Motto stand das jüngste Konzert im Rahmen der Wiesbadener Meisterkonzerte. Zu Gast war das Nationale Sinfonieorchester der Ukraine, das auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurückblicken kann. Seit 1918 residiert es in Kiew und gilt als einer der zentralen musikalischen Botschafter des Landes. Am Beginn des Konzerts stand eine Komposition des Ukrainers Borys Ljatoschynskyj, der eine besondere Wertschätzung in seinem Land genießt. Er gilt als Vater der ukrainischen Musik  . . .

Wiesbaden, Konzert: Strauss, Mahler & Kränzle

Ein enorm spannendes und kontrastreiches Programm offerierte das Hessische Staatstheater Wiesbaden. Leben und Tod mit verschiedenen Zwischenstadien in Musik formuliert, mitunter keine leichte Kost und doch ein Spiegelbild des Lebens. Es war der 18. November 1889 in Weimar, als Hofkapellmeister Richard Strauss sein neues Orchesterwerk „Don Juan“ uraufführte. Ein wunderbares Stück der Kategorie Programmmusik, dass den Frauenheld in satten Farben in seinen Liebesabenteuern und  . . .