Chemnitz: „Das schlaue Füchslein“ Leoš Janaček

Chemnitz: „Das schlaue Füchslein“ Leoš Janaček

Das helle Lachen der Marie Stejskalova (1873—1968), lockte Leoš Janaček (1854-1928) in das Nebenzimmer, wo die Haushälterin der Familie und spätere Schriftstellerin sich über die Bildergeschichten der kraftvoll-selbstbewussten Füchsin Bystrouschka beugte. Der nur mittelmäßige Maler und studierte Förster Stanislav Lolek (1873-1936) hatte seine ländlichen Geschichten über einen  . . .

Chemnitz: „Aida“ im Paris von 1870

Chemnitz: „Aida“ im Paris von 1870

Der umtriebige Ingolf Huhn inszeniert ein Konzept von Barbe & Doucet. Der Ägyptologe Auguste Ferdinand Franҫois Mariette (1821-1881) war vom Pariser Louvre im Jahre 1850 nach Ägypten geschickt worden, um koptische, syrische und äthiopische Manuskripte aufzukaufen. Die Pausen der zähen bis 1854 reichenden Verhandlungen nutzte Mariette zur Erkundung historischer Stätten und entdeckte dabei  . . .

Chemnitz: „Tristan und Isolde “

Chemnitz: „Tristan und Isolde “

… contra Isolde und Tristan – 23. Oktober 2021 – Schon der Titel von Richard Wagners Oper „Tristan und Isolde“ dürfte für Elisabeth Stöppler der erste Stolperstein gewesen sein, denn Isolde ist zweifelsfrei die spannendere Figur des Bühnenwerks. Das Hauptmotiv ist mit ihr verbunden und mit ihrem Sehnsuchtsmotiv hat sie am Ende des ersten Aktes sowie am Ende des gesamten  . . .

Chemnitz: Mit ionisierten Luftmolekülen gegen Corona

Chemnitz: Mit ionisierten Luftmolekülen gegen Corona

Die Oper Chemnitz eröffnet nach wichtigen Umbauten mit einer Operngala – Der Technische Direktor der Theater Chemnitz Raj Ullrich ist ein höchst kreativer Mann. Als für das Opernhaus Chemnitz im vergangenen Frühjahr dem Opernhaus ein Reinigungsschrank angeliefert worden war, in dem die empfindlichen Kostüme mittels eines ionisierten Luftstroms gereinigt werden sollten, hatte er eine  . . .

Chemnitz: „Die Winterreise“

Chemnitz: „Die Winterreise“

Premiere am 6. 09. 2019 – Beeindruckende Ballettpremiere – Die Ballettsparte der Theater Chemnitz eröffnete ihre Saison am 6. September 2019 mit der Uraufführung des Tanzstücks „Winterreise“ zur Musik des gleichnamigen Liederzyklus op., D 911 von Franz Schubert. Die Choreografie und Inszenierung hatte der hochkreative künstlerische Leiter des Teatr Wielki Poznan Robert Bondara  . . .

Chemnitz: „Götterdämmerung“

Chemnitz: „Götterdämmerung“

Premiere: 1.12. 2018. Besuchte Vorstellung: 10.6. 2019 – Und wieder müssen es die Frauen richten… Elisabeth Stöppler, von der ich einen problematischen Guillaume Tell und einen amüsanten Mozart-Salieri-Rimsky-Korsakow-Abend gesehen habe, versteht sich auf Frauenthemen. Im Nürnberger „Tell“ war mit Leila Pfister eine Madame Schweiz zu sehen, in Berlin Angela Winkler als Beuys-Hirte  . . .

Chemnitz: „Der Ring des Nibelungen“

Chemnitz: „Der Ring des Nibelungen“

Etiam altera pars audiatur – die zweite Meinung – 18.-22. April 2019 – Bekanntlich hat die Oper Chemnitz 2018, also im Laufe nur eines Jahres, die gesamte Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner auf die Bühne gestellt. Das ist für ein Haus solcher Größe eine nahezu unglaubliche Leistung, die kaum von großen A-Häusern erbracht wird. Zudem blickt man hier auf  . . .