Archiv

Wuppertal: „Die Erwartung / Der Wald“, Arnold Schönberg / Ethel Smyth

Im 1266. Tatort am Ostermontag („Angst im Dunkeln“) lag schon eine tote Frau im Wald. Anton Tschechow ging in den Wald, um seinen Verstand zu verlieren, und seine Seele zu finden. Waldeinsamkeit erfreute Ludwig Tieck. Was bot der Premierenabend vom 7.4.2024 im Barmer Opernhaus? Gleich zwei hochproblematische Kurzopern zum Thema Wald. Der Regisseur Manuel Schmitt verantwortet die glänzende . . .

Wien: „Kublai Khan“, Antonio Salieri (zweite Besprechung)

Auf einen Text von Giovanni Battista Casti verfasste Salieri die heroisch-komische Oper „Cublai, gran kan de’Tartari“ in zwei Akten in italienischer Sprache im Zeitraum zwischen 1786 und 1788. In dieser Oper wurde der russische Hof unter Zar Peter dem Großen unverhohlen kritisiert. Als nun Österreich 1787 formell einer Allianz mit Russland gegen das Osmanische Reich beitrat, verbot die . . .