Meiningen: „Una cosa rara“, Vicenze Martín y Soler

Wahrscheinlich würde sich kaum einer aus dem Theaterpublikum einen „Lüpertz“ ins Wohnzimmer hängen oder in den Garten stellen. Und so wecken die potthässlichen maskulinen Kolosse, die eingangs der ganzen Bühne einnehmen, bestimmt keine Begehrlichkeiten. Umso erstaunter und berührter wird man sein, wenn sich gleich eine verzauberte Waldkulisse öffnet, vor der sich fortan die Dramödie . . .

Stuttgart: „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“, Kurt Weill und Bertolt Brecht

Die letzte Inszenierung von Kurt Weills und Bertolt Brechts Oper Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny an der Stuttgarter Staatsoper ist über dreißig Jahre her. Regie führte damals Ruth Berghaus. Man erinnert sich noch gut an diese meisterhafte Produktion. Jetzt wartete die Württembergische Staatsoper mit einer Neuinszenierung dieses beachtlichen Werkes auf. Die Regie lag in den Händen von . . .

Lüttich: „I Capuleti e i Montecchi“, Vincenzo Bellini

Lieber Opernfreund-Freund, – das Opernhaus in Liège erfreut Opernliebhaber immer wieder mit sehr klassisch angelegten Operninszenierungen. Dabei schafft man an der Opèra Royal de Wallonie-Liège oft das Kunststück, dass in traditionellem Gewand äußerst spannende Opernabende gelingen. Bei den seit Sonntag zu sehenden, vergleichsweise selten gespielten I Capuleti e i Montecchi von . . .