DER OPERNFREUND - 49.Jahrgang - Europas Nr. 1
Startseite
Unser Team
Impressum/Copyright
---
Kontrapunkt
Die OF-Schnuppe :-((
Der OF-Stern * :-)))
HUMOR & Musikerwitze
Bilsing in Gefahr
Herausgeber Seite
----
PLATTEN
BÜCHER
KINO Seite
-----
Oper und Konzert
Pr-Termine 2016.17
Aachen
Aachen Sonstige
Aarhus
Bad Aibling
Bad Reichenhall
Altenburg Thüringen
Altenburg Österreich
Amsterdam
Amsterdam TC
Andechs
Annaberg Buchholz
Ansbach
Antwerpen
Arnheim
Aschaffenburg
Athen
Athen Onassis Cultur
Augsburg
Avignon
Baden bei Wien
Baden-Baden
Badenweiler
Baku
Bamberg
Bamberg Konzerte
Basel
Basel Musicaltheater
Basel - Casino
Bayreuth div.
Pionteks Bayreuth
Bayreuth Festspiele
Bergamo
Berlin Deutsche Oper
Berlin DO WA
Berlin Staatsoper
Berlin Staatsoper WA
Berlin Kom. Oper
Berlin Kom. Oper WA
Berlin Neuköllner Op
Berlin Konzerte
Berlin Ballett
Berlin Sonstige
Bern
Bielefeld
Bochum Ruhrtriennale
Bochum Konzerte
Bonn
Ära Weise 2003-2013
Bozen
Bratislava
Braunschweig
Braunschweig Konzert
Bregenz Festspiele
Bremen
Musikfest 2016
Bremerhaven
Breslau
Brünn Janacek Theate
Brüssel
Budapest
Budap. Erkel Theater
Buenos Aires
Burgsteinfurt
Cagliari
Casciana
Chemnitz
Chicago
Coburg
Coburg Joh. Strauss
Coesfeld
Colmar
La Coruna
Cottbus
Crevoladossola
Darmstadt
Dehnberg
Den Haag
Dessau
Dessau Weill Fest
Detmold
Döbeln
Dortmund
Dortmund Ballett
Dortm. Konzerthaus
Dresden Semperoper
Dresden Operette
Duisburg
Düsseldorf
Düsseldorf Tonhalle
Schumann Hochschule
Eisenach
Ekaterinburg
Enschede
Erfurt
Erl Festspiele 2015
Erl Festspiele 2014
Erlangen
Essen Aalto Oper
Essen Aalto Ballett
Essen Aalto WA
Essen Philharmonie
Eutin
Fano
Fermo
Florenz
Frankfurt
Frankfurt WA
Bockenheimer Depot
Freiberg
Freiburg
Füssen
Fürth
Fulda
St. Gallen (Schweiz)
Gelsenkirchen MiR
MiR Ballett
Genf
Gent
Gera
Giessen
Görlitz
Gotha Ekhof-Festsp.
Graz Oper 1
Graz Oper 2
Graz Styriarte
Graz Konzerte
Hagen NEU
Hagen alt
Halberstadt
Halle
Halle Händelfestsp.
Hamburg StOp
Hamburg StOp Wa
Hamburg Konzert
Hamburg Sonstige
Hamm
Hannover
Heidelberg
Heidenheim Festsp.
Heilbronn
Heldritt
Helsinki
Hildesheim TfN
Hof
Hohenems
Gut Immling
Ingolstadt
Innsbruck Landesth.
Innsbruck Festwochen
Bad Ischl
Jennersdorf
Kaiserslautern
Karlsruhe
Karlsruhe Händel
Kassel
Kiel
Kiew
Bad Kissingen
Klagenfurt
Klosterneuburg
Koblenz
Köln Staatenhaus
Köln Wiederaufnahmen
Köln Kinderoper
Köln Kammeroper
Köln Philharmonie
Köln und Umgebung
Konstanz Kammeroper
Krummau a.d. Moldau
Krefeld
Landshut
Langenlois
Bad Lauchstädt
Leipzig Oper
Leipzig Mus. Komödie
Leverkusen
Lille
Linz/Donau
Linz Sonstiges
Ljubljana/Laibach
London ENO
London ROH
Ludwigshafen
Luisenburg
Lübeck
Lübecker Sommer
Lüneburg
Lüttich/Liège
Luxemburg
Luzern
Lyon
Macerata
Madrid
Magdeburg
Mailand
Mainz
Malta
Mannheim WA
Mannheim
Maribor/Marburg
Marseille
Martina Franca
Massa Marittima
Meiningen
Melbourne
Minden
Minsk
Miskolc
Mönchengladbach
Mörbisch
Hamburg
Monte Carlo
Montréal
Moskau Bolschoi N St
Moskau Sonstige
München NT
München NT Wa
München Cuvilliés
MünchenPrinzregenten
München Gärtnerplatz
München Ballett
Münster
Münster Konzerte
Münster Sonstiges
Muscat (Oman)
Neapel
Neuburger Kammeroper
Neuburg/Donau
Neuss RLT
Nizhny Novgorod
Nordhausen
Novara
Nürnberg
Nürnberg Gluck 2016
Nürnberg Konzerte
Oldenburg
Ölbronn
OperKlosterNeuburg
Oslo
Osnabrück
Ostrau
Palermo
Paris Bastille
Paris Palais Garnier
Paris Champs
Paris Chatelet
Paris Ballett
Parma
Passau
Pesaro
St. Petersburg
Piacenza
Pisa
Pforzheim
Plauen
Posen
Potsdam
Prag
Radebeul
Raiding
Recklinghausen
Regensburg
Bad Reichenhall
Remscheid
Rendsburg
Riga
Ruhrtriennale
Saarbrücken
Salzburg 2016
Salzburg 2015
Salzburg LT
Salzburg Osterfestsp
San Francisco
San Marino
Sarzana
Sassari
Savonlinna
St. Gallen
St. Petersburg
Bad Reichenhall
Oper Schenkenberg
Schweinfurt
Schwerin
Schwetzingen
Sevilla
Singapur
Sofia
Solingen
Stockholm
Straßburg
Stuttgart
Stuttgart Ballett
Szeged (Ungarn)
Tampere (Finnland)
Tecklenburg
Teneriffa
Toggenburg
Tokyo
Toulouse
Trapani
Trier
Triest
Turin
Ulm
Valencia
Valle d´Itria
Venedig Malibran
Venedig La Fenice
Verona Arena
Weimar
Wels
Wexford
Wien Staatsoper
Wien TadW
Wien Volksoper
Wien Konzerte
Wien Ballett
Wien Sonstiges
Wiesbaden
Bad Wildbad 2014
Winterthur
Wolfsburg
Wunsiedel
Wuppertal
Würzburg
Zürich
Zürich WA
Zürich Ballett
Zürich Konzert
Zwickau
---
INTERVIEWS A - F
INTERVIEWS G - K
INTERVIEWS L - P
INTERVIEWS Q - Y
---
In Memoriam
Musical
Jubiläen 2016
Essay
Nationalhymnen
Doku im TV
Oper im Fernsehen
Oper im Kino
Unsitten i.d. Oper
---
CD Kritiken Archiv

SARZANA

www.sarzanaoperafestival.com/

 

 

 

 

CAVALLERIA RUSTICANA

Fortezza Firmafede 23.6.15

In der Kleinstadt Sarzana, die an der Grenze zwischen Ligurien und der Toskana liegt, gibt es seit über zehn Jahren einen Gesangswettbewerb, der Spyros Argiris gewidmet ist, dem mit 48 Jahren viel zu früh verstorbenen griechischen Dirigenten, der sich nicht nur beim Festival von Spoleto einen Namen gemacht hatte.

Wie so oft in Italien kommt hier das private Engagement ins Spiel: „Il Loggiato“, eine über die Region hinaus bekannte Konditorei in einem historischen Palast, wird von zwei Schwestern geführt, deren Herz für die Kultur und vor allem die Musik schlägt. Mit ihrer Unterstützung (die sich auch auf die Verköstigung der mit dem Wettbewerb befassten Personen erstreckt) kann der Gesangswettbewerb jedes Jahr abgewickelt und auch um begleitende Programme erweitert werden.

Heuer gab es eine konzertante Wiedergabe von Mascagnis Welterfolg, der in solchem Ausmaß bekanntlich sein einziger bleiben sollte. Die Fortezza/Festung liegt im Gegensatz zu den meisten ihrer Gefährtinnen nicht auf einem Hügel, sondern gegen den Stadtrand zu. Sie ist von beeindruckender Größe und in bester baulicher Verfassung. Die Vorstellung fand in ihrem großen Hof, der rund 900 Zuschauer aufnimmt, statt und wird von der Organisation, zusammen mit der Stadtregierung, Einwohnern wie Touristen gratis angeboten. So hätte es noch mehr Zuhörer geben können, hätte der Platz gereicht.

Am Pult des Orchestra „Giacomo Puccini“ (das in Torre Del Lago zu spielen pflegt) stand Matteo Beltrami, der einmal mehr bewies, dass sein Repertoire über die Belcanto-Opern, für deren Interpretation er bekannt ist, weit hinaus geht und vorführte, wie man eine, besser DIE Oper des Verismo spielen lassen kann, ohne Phonstärken des Orchesters zu überschreiten. Man hörte eine sauber gespielte, mitreißende, aber nie vulgäre Interpretation des Werks.

Bei diesen Vorstellungen sollen junge Künstler, die nach Möglichkeit schon in den vorhergegangenen Jahren im Wettbewerb aufgefallen waren, die Chance haben, neben arrivierten Sängern aufzutreten. Star des Abends war diesmal Walter Fraccaro, der über das verfügt, was man unter Brüdern als „Röhre“ zu bezeichnen pflegt. Ich hatte Gelegenheit, Fraccaro am Vortag in den Klavierproben und am Aufführungstag zwei Stunden vor der Vorstellung in der Generalprobe immer voll aussingend zu hören – ein starker Eindruck, der in diesem Repertoire sicher sein perfektes Echo findet. Patrizia Patelmo, die aus persönlichen Gründen eine sehr schöne Karriere (u.a. Azucena in Bregenz) unterbrochen hatte, nahm nun ihre Laufbahn wieder auf. Sie überzeugte vor allem durch eine hochemotionale, auch mimisch jederzeit überzeugende Interpretation, während der Stimme eine gewisse Schrille anhaftete. Mit schönem Mezzo gefiel Cinzia Chiarini als kokette Lola, während Alessio Potestio (Alfio) mit Nervosität und daraus resultierenden falschen Einsätzen kämpfte. Sehr schön erklang der dunkle Mezzo von Sofio Janelidze, die ich gern in einer größeren Rolle wieder hören würde.

So sieht's also aus in Italien: Viva l'energia privata!           

Eva Pleus 29.6.15

Bild matteobeltrami.com

 

 

 

 

 

 

 

DER OPERNFREUND  | DerOpernfreund@gmx.de