DER OPERNFREUND - 51.Jahrgang
Startseite
Unser Team
Impressum/Copyright
Alle Premieren 19/20
---
Kontrapunkt
Die OF-Schnuppe :-(
Der OF-Stern * :-)
OF Filmseite
Serienseite OF-Tips
Silberscheiben
OF-Bücherecke
Oper DVDs Vergleich
Musical
Et Cetera
-----
Aachen
Aachen Sonstige
Aarhus
Abu Dhabi
Bad Aibling
Altenburg Thüringen
Altenburg Österreich
Amsterdam DNO
Amsterdam Th. Carré
Amst. Concertgebouw
Andechs
Annaberg Buchholz
Ansbach
Antwerpen
Arnheim
Aschaffenburg
Athen
Athen Onassis Cultur
Augsburg
Avignon
Bad Hersfeld
Bad Ischl
Bad Reichenhall
Bad Staffelstein
Baden bei Wien
Baden-Baden
Badenweiler
Baku
Bamberg
Bamberg Konzerte
Barcelona
Basel Musiktheater
Basel Sprechtheater
Basel Ballett
Basel Musicaltheater
Basel Konzerte
Bayreuth Festspiele
Bayreuth Markgräfl.
Bayreuth div.
Pionteks Bayreuth
Belogradchik
Bergamo
Berlin Livestreams
Berlin Deutsche Oper
Berlin DO WA
Berlin Staatsoper
Berlin Staatsoper WA
Berlin Kom. Oper
Berlin Kom. Oper WA
Berlin Neuköllner Op
Berlin Konzerte
Berlin Ballett
Berlin Sonstiges
Bern
Biel
Bielefeld
Bochum Ruhrtriennale
Bochum Konzerte
Bochum Sonstiges
Bologna
Bonn NEU
Bonn
Ära Weise 2003-2013
Bonn Sonstiges
Bordeaux
Bozen
Brasilien
Bratislava
Braunschweig
Braunschweig Konzert
Bregenz Festspiele
Bregenz Sonstiges
Bremen
Bremen Musikfest
Bremerhaven
Breslau
Britz Sommeroper
Brühl
Brünn Janacek Theate
Brünn Mahen -Theater
Brüssel
Brüssel Sonstige
Budapest
Budap. Erkel Theater
Budapest Sonstiges
Buenos Aires
Burgsteinfurt
Caen
Cagliari
Casciana
Chemnitz
Chicago Lyric Opera
Chicago CIBC Theatre
Coburg
Coburg Joh. Strauss
Coesfeld
Colmar
La Coruna
Cottbus
Crevoladossola
Daegu Südkorea
Darmstadt
Dehnberg
Den Haag
Dessau
Dessau Weill Fest
Detmold
Dijon
Döbeln
Dornach
Dortmund
Dortmund Ballett
Dortm. Konzerthaus
Dortmund Sonstiges
Dresden Oper
Dresden Operette
Dresden Sonstiges
Dresden Ballett
Dresden Konzert
Duisburg
Duisburg Sonstiges
MusicalhausMarientor
Düsseldorf Oper
Rheinoper Ballett
Düsseldorf Tonhalle
Düsseldorf Sonstiges
Schumann Hochschule
Eggenfelden
Ehrenbreitstein
Eisenach
Ekaterinburg
Enschede
Erfurt
Erl
Erlangen
Essen Aalto Oper
Essen Aalto Ballett
Essen Aalto WA
Essen Phil 2
Essen Phil 1
Essen Folkwang
Essen Sonstiges
Eutin
Fano
Fermo
Flensburg
Florenz
Frankfurt
Frankfurt WA
Bockenheimer Depot
Frankfurt Sonstiges
Frankfurt Alte Oper
Frankfurt Oder
Freiberg
Freiburg
Füssen
Fürth
Fulda
Sankt Gallen
Gelsenkirchen MiR
Genova
MiR Ballett
Genf
Gent
Gera
Gießen
Glyndebourne
Görlitz
Göteborg
Gotha Ekhof-Festsp.
Graz
Graz Styriarte
Graz Konzerte NEU
Graz Sonstiges
Gstaad
Gütersloh
Hagen
Halberstadt
Halle
Halle Händelfestsp.
Hamburg StOp
Hamburg StOp Wa
Hamburg Konzert
Hamburg Sonstige
Hamm
Hanau Congress Park
Hannover
Hannover Sonstiges
Heidelberg
Heidenheim Festsp.
Heilbronn
Heldritt
Helsinki
Hildesheim TfN
Hof
Hohenems
Gut Immling
Ingolstadt
Innsbruck Landesth.
Innsbruck Festwochen
Jekaterinburg
Jennersdorf
Kaiserslautern
Karlsruhe
Karlsruhe Händel
Kassel
Kawasaki (Japan)
Kiel
Kiew
Bad Kissingen
Klagenfurt
Klosterneuburg
Koblenz
Oper Köln
Wa Oper Köln
Köln Konzerte
Köln Musical Dome
Köln Sonstiges
Konstanz Kammeroper
Kopenhagen
Kosice
Krummau a.d. Moldau
Krefeld
Kriebstein
Landshut
Langenlois
Bad Lauchstädt
Lech
Leipzig Oper
Leipzig Mus. Komödie
Leipzig Ballett
Leipzig Konzert
Lemberg (Ukraine)
Leoben
Leverkusen
Lille
Linz/Donau
Linz Sonstiges
Ljubljana/Laibach
Loeben
London ENO
London ROH
London Holland Park
Lucca
Ludwigshafen
Luisenburg
Lübeck
Lübeck Konzerte
Lübecker Sommer
Lüneburg
Lüttich/Liège
Luxemburg
Luzern
Luzern Sprechtheater
Luzern Sonstiges
Lyon
Maastricht
Macerata
Madrid
Magdeburg
Mahon (Menorca)
Mailand
Mainz
Malta
Mannheim
Mannheim WA
Mannheim Konzert
Mannheim Opernstudio
Maribor/Marburg
Marseille
Martina Franca
Massa Marittima
Meiningen
Melbourne
Meran
Minden
Mikulov
Minsk
Miskolc
Modena
Mönchengladbach
MG Sonstiges
Mörbisch
Monte Carlo
Montevideo
Montpellier
Montréal
Moritzburg
Moskau Bolschoi N St
Moskau Sonstige
München NT
München NT Wa
München Cuvilliés
MünchenPrinzregenten
München Gärtnerplatz
München Ballett
München Sonstige
Münster
Münster Konzerte
Münster Sonstiges
Muscat (Oman)
Nancy
Nantes
Neapel
Neuburger Kammeroper
Neuburg/Donau
Neustrelitz
Neuss RLT
New York MET
Nizhny Novgorod
Nordhausen
Novara
Nürnberg
Nürnberg Gluck Fest
Nürnberg Konzerte
Oberammergau
Oberhausen
Odense Dänemark
Oldenburg
Ölbronn
Oesede (Kloster)
OperKlosterNeuburg
Oslo
Osnabrück
Ostrau
Palermo
Paraguay
Paris Bastille
Paris Comique
Paris Garnier
P. Champs-Elysées
Théâtre du Châtelet
Paris Ballett
Paris Philharmonie
Paris Versailles
Paris Sonstiges
Paris Streaming
Parma
Passau
Pesaro
Pfäffikon
Piacenza
Pisa
Pforzheim
Plauen
Posen
Potsdam
Prag StOp
Prag Nationaltheater
Prag Ständetheater
Radebeul
Raiding
Recklinghausen
Regensburg
Reggio Emila
Reichenau
Remscheid
Rendsburg
Rheinsberg
Riga
Riehen
Rosenheim
Rouen
Rudolstadt
Ruhrtriennale
Saarbrücken
Saint Etienne
Salzburg Festspiele
Salzburg LT
Salzburg Osterfestsp
Salzburg Sonstiges
San Francisco
San Marino
Sankt Petersburg
Sarzana
Sassari
Savonlinna
Oper Schenkenberg
Schloss Greinberg
Schwarzenberg
Schweinfurt
Schwerin
Schwetzingen
Sevilla
Singapur
Sofia
Solingen
Spielberg
Spoleto
Staatz
Stockholm
Stralsund
Straßburg
Stuttgart
Stuttgart Ballett
Sydney
Szeged (Ungarn)
Tampere (Finnland)
Tecklenburg
Tel Aviv
Teneriffa
Toggenburg
Tokyo
Toulon
Toulouse
Tours
Trapani
Trier
Triest
Turin
Ulm
Utting
Valencia
Valle d´Itria
Venedig Malibran
Venedig La Fenice
Verona Arena
Versailles
Weimar
Wels
Wernigeröder Festsp.
Wexford
Wien Staatsoper
Wien TadW
Wien Volksoper
Wien Konzerte
Wien Ballett
Wien Sonstiges
Wiesbaden
Wiesbaden Wa
Wiesbaden Konzert
Bad Wildbad
Winterthur
Wolfenbüttel
Wolfsburg
Wunsiedel
Wuppertal
Wuppertal TE
Wuppertal Sonstiges
Würzburg
Zürich
Zürich WA
Zürich Ballett
Zürich Theater 11
Zürich Konzert
Zürich Sonstiges
Zwickau
---
INTERVIEWS A - F
INTERVIEWS G - K
INTERVIEWS L - P
INTERVIEWS Q - Y
---
DIVERSITA:
Bil´s Memoiren
Havergal Brian
Doku im TV
Essay
Walter Felsenstein
P. Heuberger Seite
HUMOR & Musikerwitze
Kammeropern
Peter Klier Seite
Korngold
Nationalhymnen
Nachrufe
OF-Kritkers Best Of
Oper im Fernsehen
Oper im Kino
Opernschlaf
Pionteks Opernseite
Pocket Opera
Regiemoden
Schöne Filme gratis
Streaming diverse
Unbekannte Oper
Egon Wellesz
YOUTUBE Schatzkiste
Kulkturwanderungen
Digitale Corona Oper
Coronaspielzeit 2020
---
ARCHIV:
Bilsing in Gefahr
Christoph Zimmermann
Herausgeber Seite
Alte CD/DVD Kritik
Buckritiken alt
Wiesbaden Archiv
Facebook
---
---
---
-

BERLIN LIVESTREAM

 

CARMEN

Oper in Zeiten des Corona-Virus

Danke RBB !!

 

Die Scala ist schon seit langem geschlossen, die Wiener Staatsoper nun auch, die Berliner Staatsoper Unter den Linden darf seit gestern auch kein Publikum ins ausverkaufte Haus mehr einlassen und hat, gemeinsam mit dem RBB, sofort, entschlossen und tatkräftig reagiert, indem sie die erste Vorstellung, die eigentlich ersatzlos gestrichen wurde, einem noch viel breiterem Publikum zugänglich machte, als der Saal der Lindenoper eigentlich fasst. Und so blieb denn die Rezensentin, die eigentlich im Besitz einer Eintrittskarte war, zu Hause, ersparte sich die lange Fahrt mit Bus und U-Bahn, aß stattdessen in aller Ruhe zu Abend, trank nicht nur in der Pause, sondern alle vier Akte hindurch Wein aus dem krisengeschüttelten Italien, konnte in der Pause den Hund Gassi führen und erlebte am Laptop einen Opernabend, der keine Reprise, keine Konserve war, sondern lebendiges Operntheater direkt aus der Kulturstätte in der nur die mitwirkenden Künstler zu bedauern waren, weil sie keine Szenen- und nicht einmal einen Schlussapplaus bekamen, sieht man von dem von Maestro Barenboim einmal ab. Nicht zu verachten war auch, dass man mit der Moderatorin Anja Herzog vom RBB einmal eine kompetente, uneitle und sachliche Moderatorin als Begleiterin durch den Opern-Abend erlebte.

Wiederaufgenommen worden war die zehn Jahre alte Inszenierung von Bizets Carmen durch Martin Kušej. So sparsam der in Bezug auf die in gar nichts an das sonnige Sevilla erinnernden Kulissen ist, umso freigiebiger lässt er den Tod reiche Ernte halten, denn nicht nur Carmen fällt ihm anheim, sondern auch Zuniga (Messerstich Josés), Micaela (Schuss eines Banditen) , Don José wird zu Beginn und auch noch zum Schluss, weils so schön war, vor den Erschießungspoloton geschleppt und Escamillo als blutüberströmte Leiche einmal quer über die Bühne getragen. Vielleicht hat zum Ausgleich dafür der Stier überlebt. Wie hart die Opernzeiten geworden sind, ließ sich auch daran erkennen: Wurde in der alten Carmen-Produktion der Deutschen Oper noch mit mindestens dreißig Apfelsinen vor der Stierkampfarena Fangeball gespielt, so sind es hier ganze zwei, was immer noch besser ist als das frivole Spiel mit menschlichen Organen, das inzwischen in der Bismarckstraße als „Carmen“ ausgegeben wird. Einer der wenigen glücklichen Einfälle der Regie ist es, einen roten Schal gleichermaßen zum Lockmittel Carmens wie zur Augenbinde für den zum Erschießen verurteilten Don Jose zu machen.

Drei Komponenten machten trotz aller optischen Misshelligkeiten den Abend zu einem überwältigenden: die beiden Damen Carmen und Micaela und die Staatskapelle unter Daniel Barenboim, die atmosphärisch dichte, hinreißend stimmungsvolle Vorspiele zauberten. Eine eigentlich ganz altmodische, nicht modern zickige, emanzipierte, chansonträllernde Carmen war Anita Rachvelishvili, ganz in Schwarz neben den papageibunten Gespielinnen mit Modelmaßen, quasi ein Carmen-Urgestein mit erdanaher, dunkelsamtiger Mezzostimme wie aus einem Guss, unaufgeregt, in sich und der unausweichlichen Gewissheit, die ihr das Kartenterzett vermittelte, ruhend. Wie eine altmodische Gouvernante mit blondem Dutt und strengem Tailleur, sonnenbebrillt, war  Christiane Karg eine zunächst irritierende Micaela, die aber zunehmend durch ihren blonden, klaren und reinen Sopran überzeugte. Ihre Arie im dritten Akt war einer der Höhepunkte des Abends. In diesem konnte auch der Don José von Michael Fabiano trotz der Dramatik, die hier der Stimme abverlangt wird, punkten, nachdem er in der Blumenarie trotz interessanter Intentionen mit irritierendem Abgleiten ins Falsett geschockt hatte. Eine Zumutung war der Escamillo von Lucio Gallo, dem die Tiefe für die heikle Partie gänzlich fehlte, dessen Tongebung aber auch sonst eine hässlich verquollene war. Immerhin war er für Ildebrando D’Arcangelo eingesprungen. Ausgeliehen aus GNTM schienen Serena Sáenz als Mercedes und die Alyona Abramova als Frasquita zu sein und besaßen darüber hinaus frische, anmutige Stimmen. Jan Martinek hätte als optisch wie akustisch attraktiver Zuniga bessere Chancen bei Carmen verdient.

Am Sonnabend ist ab 2015 der Abend noch einmal im RBB zu erleben. 

Die Staatsoper will weiter für ihre nächsten Premieren, „Idomeneo“ und „Così fan tutte“ proben und sie zum vorgesehenen Vorstellungszeitpunkt ins Internet stellen. Dem Haus und seinem Verbündeten, dem RBB, sei Dank für diese Hilfe für alle Opernbegeisterten, die schlimmen Viruszeiten unbeschadet zu überstehen.

 

Fotos Monika Rittershaus

13.3.2020   Ingrid Wanja

DER OPERNFREUND  | opera@e.mail.de