DER OPERNFREUND - 51.Jahrgang
Startseite
Unser Team
Impressum/Copyright
Alle Premieren 19/20
---
Kontrapunkt
Die OF-Schnuppe :-(
Der OF-Stern * :-)
Neu im Kino
Neue Silberscheiben
Neue Bücher
Oper DVDs Vergleich
Musical
-----
Aachen
Aachen Sonstige
Aarhus
Abu Dhabi
Bad Aibling
Altenburg Thüringen
Altenburg Österreich
Amsterdam DNO
Amsterdam Th. Carré
Amst. Concertgebouw
Andechs
Annaberg Buchholz
Ansbach
Antwerpen
Arnheim
Aschaffenburg
Athen
Athen Onassis Cultur
Augsburg
Avignon
Bad Hersfeld
Bad Ischl
Bad Reichenhall
Bad Staffelstein
Baden bei Wien
Baden-Baden
Badenweiler
Baku
Bamberg
Bamberg Konzerte
Barcelona
Basel Musiktheater
Basel Sprechtheater
Basel Ballett
Basel Musicaltheater
Basel Konzerte
Bayreuth Festspiele
Bayreuth Markgräfl.
Bayreuth div.
Pionteks Bayreuth
Belogradchik
Bergamo
Berlin Deutsche Oper
Berlin DO WA
Berlin Staatsoper
Berlin Staatsoper WA
Berlin Kom. Oper
Berlin Kom. Oper WA
Berlin Neuköllner Op
Berlin Konzerte
Berlin Ballett
Berlin Sonstige
Bern
Biel
Bielefeld
Bochum Ruhrtriennale
Bochum Konzerte
Bochum Sonstiges
Bologna
Bonn
Ära Weise 2003-2013
Bordeaux
Bozen
Brasilien
Bratislava
Braunschweig
Braunschweig Konzert
Bregenz Festspiele
Bremen
Bremen Musikfest
Bremerhaven
Breslau
Britz Sommeroper
Brühl
Brünn Janacek Theate
Brünn Mahen -Theater
Brüssel
Brüssel Sonstige
Budapest
Budap. Erkel Theater
Budapest Sonstiges
Buenos Aires
Burgsteinfurt
Caen
Cagliari
Casciana
Chemnitz
Chicago Lyric Opera
Chicago CIBC Theatre
Coburg
Coburg Joh. Strauss
Coesfeld
Colmar
La Coruna
Cottbus
Crevoladossola
Daegu Südkorea
Darmstadt
Dehnberg
Den Haag
Dessau
Dessau Weill Fest
Detmold
Dijon
Döbeln
Dortmund
Dortmund Ballett
Dortm. Konzerthaus
Dortmund Sonstiges
Dresden Semperoper
Dresden Operette
Dresden Ballett
Dresden Konzert
Duisburg
Duisburg Sonstiges
MusicalhausMarientor
Düsseldorf Oper
Rheinoper Ballett
Düsseldorf Tonhalle
Düsseldorf Sonstiges
Schumann Hochschule
Ehrenbreitstein
Eisenach
Ekaterinburg
Enschede
Erfurt
Erl
Erlangen
Essen Aalto Oper
Essen Aalto Ballett
Essen Aalto WA
Essen Phil NEU
Essen Philharmonie
Essen Folkwang
Essen Sonstiges
Eutin
Fano
Fermo
Flensburg
Florenz
Frankfurt
Frankfurt WA
Bockenheimer Depot
Frankfurt Sonstiges
Frankfurt Alte Oper
Frankfurt Oder
Freiberg
Freiburg
Füssen
Fürth
Fulda
Sankt Gallen
Gelsenkirchen MiR
Genova
MiR Ballett
Genf
Gent
Gera
Gießen
Glyndebourne
Görlitz
Göteborg
Gotha Ekhof-Festsp.
Graz
Graz Styriarte
Graz Konzerte NEU
Graz Sonstiges
Gstaad
Gütersloh
Hagen
Halberstadt
Halle
Halle Händelfestsp.
Hamburg StOp
Hamburg StOp Wa
Hamburg Konzert
Hamburg Sonstige
Hamm
Hanau Congress Park
Hannover
Hannover Sonstiges
Heidelberg
Heidenheim Festsp.
Heilbronn
Heldritt
Helsinki
Hildesheim TfN
Hof
Hohenems
Gut Immling
Ingolstadt
Innsbruck Landesth.
Innsbruck Festwochen
Jekaterinburg
Jennersdorf
Kaiserslautern
Karlsruhe
Karlsruhe Händel
Kassel
Kiel
Kiew
Bad Kissingen
Klagenfurt
Klosterneuburg
Koblenz
Oper Köln
Wa Oper Köln
Köln Konzerte
Köln Musical Dome
Köln Sonstiges
Konstanz Kammeroper
Kopenhagen
Krummau a.d. Moldau
Krefeld
Kriebstein
Landshut
Langenlois
Bad Lauchstädt
Leipzig Oper
Leipzig Mus. Komödie
Leipzig Ballett
Leipzig Konzert
Lemberg (Ukraine)
Leoben
Leverkusen
Lille
Linz/Donau
Linz Sonstiges
Ljubljana/Laibach
Loeben
London ENO
London ROH
London Holland Park
Lucca
Ludwigshafen
Luisenburg
Lübeck
Lübecker Sommer
Lüneburg
Lüttich/Liège
Luxemburg
Luzern
Luzern Sprechtheater
Lyon
Maastricht
Macerata
Madrid
Magdeburg
Mahon (Menorca)
Mailand
Mainz
Malta
Mannheim
Mannheim WA
Mannheim Konzert
Mannheim Opernstudio
Maribor/Marburg
Marseille
Martina Franca
Massa Marittima
Meiningen
Melbourne
Meran
Minden
Minsk
Miskolc
Modena
Mönchengladbach
MG Sonstiges
Mörbisch
Monte Carlo
Montpellier
Montréal
Moskau Bolschoi N St
Moskau Sonstige
München NT
München NT Wa
München Cuvilliés
MünchenPrinzregenten
München Gärtnerplatz
München Ballett
München Sonstige
Münster
Münster Konzerte
Münster Sonstiges
Muscat (Oman)
Nancy
Nantes
Neapel
Neuburger Kammeroper
Neuburg/Donau
Neustrelitz
Neuss RLT
New York MET
Nizhny Novgorod
Nordhausen
Novara
Nürnberg
Nürnberg Gluck Fest
Nürnberg Konzerte
Oberammergau
Oberhausen
Odense Dänemark
Oldenburg
Ölbronn
Oesede (Kloster)
OperKlosterNeuburg
Oslo
Osnabrück
Ostrau
Palermo
Paris Bastille
Paris Comique
Paris Garnier
P. Champs-Elysées
Théâtre du Châtelet
Paris Ballett
Paris Philharmonie
Paris Versailles
Paris Sonstiges
Parma
Passau
Pesaro
Pfäffikon
Piacenza
Pisa
Pforzheim
Plauen
Posen
Potsdam
Prag StOp
Prag Nationaltheater
Prag Ständetheater
Radebeul
Raiding
Recklinghausen
Regensburg
Reggio Emila
Remscheid
Rendsburg
Rheinsberg
Riga
Riehen
Rosenheim
Rouen
Rudolstadt
Ruhrtriennale
Saarbrücken
Saint Etienne
Salzburg Festspiele
Salzburg LT
Salzburg Osterfestsp
Salzburg Sonstiges
San Francisco
San Marino
Sankt Petersburg
Sarzana
Sassari
Savonlinna
Oper Schenkenberg
Schloss Greinberg
Schwarzenberg
Schweinfurt
Schwerin
Schwetzingen
Sevilla
Singapur
Sofia
Solingen
Spielberg
Spoleto
Staatz
Stockholm
Stralsund
Straßburg
Stuttgart
Stuttgart Ballett
Sydney
Szeged (Ungarn)
Tampere (Finnland)
Tecklenburg
Tel Aviv
Teneriffa
Toggenburg
Tokyo
Toulon
Toulouse
Tours
Trapani
Trier
Triest
Turin
Ulm
Utting
Valencia
Valle d´Itria
Venedig Malibran
Venedig La Fenice
Verona Arena
Versailles
Weimar
Wels
Wernigeröder Festsp.
Wexford
Wien Staatsoper
Wien TadW
Wien Volksoper
Wien Konzerte
Wien Ballett
Wien Sonstiges
Wiesbaden
Wiesbaden Wa
Wiesbaden Konzert
Bad Wildbad
Winterthur
Wolfenbüttel
Wolfsburg
Wunsiedel
Wuppertal
Wuppertal TE
Würzburg
Zürich
Zürich WA
Zürich Ballett
Zürich Theater 11
Zürich Konzert
Zürich Sonstiges
Zwickau
---
INTERVIEWS A - F
INTERVIEWS G - K
INTERVIEWS L - P
INTERVIEWS Q - Y
---
Bilsing in Gefahr
Herausgeber Seite
YOUTUBE Schatzkiste
NRW Vorschau
Jubiläen
HUMOR & Musikerwitze
Essay
Nationalhymnen
Leser reisen
Doku im TV
Oper im Fernsehen
Oper im Kino
Lenny Bernstein 100.
Unsitten i.d. Oper
Buckritiken alt
Wiesbaden Archiv
Christoph Zimmermann
---
---
---

(c) Wiki / goldnpuppy

 

Ein Musical wird zum Welterfolg

 

24.10.2019

 

„A Star is born“ – dieses Superlob erhält zumeist eine Sängerin und ein Sänger oder eine Schauspielerin und ein Schauspieler. In den USA ist jedoch ein Rap-Musical zum Star geworden: „HAMILTON“.

Das hat sofort begeistert und war nach der Premiere am 20. Januar 2015 in New York ständig ausverkauft. Ähnlich war und ist es noch in Chicago, wo das Stück am 27. September 2016 startete und noch bis zum 5. Januar 2020 im CIBC Theatre läuft. Im Dezember 2017 kam es in London heraus.

Die Inszenierung, die mitreißende Musik von Lin-Manuel Miranda, der die schmissigen Songs auch textete, und die Story an sich erwiesen sich sogleich als eine Erfolgsmixtur. Direktor Thomas Kail sorgte für eine perfekte Darbietung, Alex Lacamoire für ein frisches und animierendes Klangerlebnis. Die schönen Kostüme im Stil des 18. Jahrhunderts hatte Paul Tazewell entworfen. Die knackige Choreografie war/ ist Andy Blankenbuehler zu verdanken. Das so entstandene Gesamtkunstwerk gewann elf Tony Awards und den Pulitzer Preis, das Musical-Album dann einen Grammy.

In Chicago war das Interesse besonders groß. Die Besucherzahlen übertrafen sogar die in New York, lobte Produzent Jeffrey Seller. Nach mehr als drei Jahren Laufzeit, die im Januar 2020 endet, werden nach 1.341 Vorstellungen 2,6 Millionen dieses Musical erlebt und gefeiert haben, was fast Chicagos Bevölkerungszahl von 2,7 Millionen entspricht. 32.000 Schülerinnen und Schüler haben sich mit ihren Lehrerinnen und Lehrern dort dieses Stück angeschaut und gleichzeitig viel über die Geschichte der USA gelernt.

Das Musical, ein Zweiakter, kreist um Alexander Hamilton (1755/1757 – 1804), einen der Gründungsväter der Vereinigten Staaten von Amerika. Nach der von Ron Chernow geschriebenen Biografie war er ein unehelich geborenes Waisenkind, aber hochbegabt, fleißig und zielstrebig.

Der junge Einwanderer aus der Karibik schaffte es zwischen Kriegen mitsamt Machtgerangel und Intrigen bis ganz nach oben, hat mitgeschrieben an der US-Verfassung und war der erste Finanzminister des jungen Staates. Auf dem 10-Dollar-Schein ist er abgebildet. Im Laufe der Jahre wurden jedoch frühere Freunde zu Feinden. Im Duell mit seinem Rivalen Aaron Burr fand er den Tod.

Dennoch kommt die gesamte Story sehr locker und angereichert mit komischen Nummern daher. Die Liebe zu seiner Frau, die Eifersucht ihrer Schwester, ein Sex-Skandal und der tragische Tod seines Sohnes, ebenfalls im Duell, fehlen auch nicht. Ein spannendes Leben und die Geburtsphase der USA ziehen mit vielen in Ohren und Herz gehenden Musiknummern vorbei. Die bereits erwähnten schöne Kostüme und ein echt knackiges Ballett sind weitere Pluspunkte. Die in Chicago erlebte Aufführung hat mich voll begeistert.

Denn „Hamilton“ ist wirklich Weltklasse, selbst wenn nun andere singen und tanzen als die Premieren-Crew vor mehr als drei Jahren. Die USA haben offenkundig ein beneidenswert großes Reservoir an attraktiven, bestens ausgebildeten und mit vollem Einsatz agierenden Künstlerinnen und Künstlern. Und wie zu Beginn sind die Rollen der Gründerväter und anderer Protagonisten zumeist mit afroamerikanischen und Latino-Darsteller/Innen besetzt mit dem erklärten Ziel, „das Amerika der Gegenwart wiederzuspiegeln“.

Diese lebensfrische Perfektion ist zugleich eine Herausforderung, zieht doch „Hamilton“ weiter nach Hamburg und soll dort im Herbst 2020 in deutscher Sprache starten. Die vielen Songs geschickt zu übersetzen und versierte Interpreten zu finden, die singen und rappen können, wird  nicht leicht sein, aber hoffentlich gelingen.   Ursula Wiegand

 

Ursula Wiegand, 1.11.2019

Besonderer Dank an unseren Kooperationspartner MERKER-online (Wien)

Copyright: Joan Marcus

 

 

Anmerkung des Opernfreundes:

Nachdem vor wenigen Wochen die Auditions zu einer Hamilton-Produktion in Hamburg abgebrochen wurden, ist es nach den uns vorliegen Informationen derzeit mehr als unwahrscheinlich, dass Stage Entertainment das Musical überhaupt nach Hamburg holen wird. Zumindest mit einer Spielzeit ab 2020 ist daher nicht zu rechnen und auch darüber hinaus sieht es nach aktuellem Stand nicht gut aus.

 

DER OPERNFREUND  | opera@e.mail.de